• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Schrankensteuerung im Parkhaus: Geutebrück und der Axis License Plate Verifier

Schrankensteuerung im Parkhaus: Geutebrück und der Axis License Plate Verifier

Wir haben 3 unterschiedliche Algorithmen gegenübergestellt und auch im Praxistest erprobt. Lesen Sie jetzt, weshalb sich der AXIS Plate License Verifier als unser Favorit im Zusammenspiel mit Geutebrück herausgestellt hat.

Wie analysiert Geutebrück die Nummernschilder?

Es gibt 2 Möglichkeiten Nummernschilder zu analysieren: Entweder auf dem Videoserver selbst, wo die Analyse vom Computerprozessor durchgeführt wird oder direkt auf der Kamera. Die Firma Geutebrück bietet hierfür die Auswahl von mehreren Schnittstellen zu Algorithmen wie ANPR (Automatic Number Plate Recognition) wie auch LPR (License Plate Recognition).

Wird auf LPR gesetzt, so läuft der Prozessor nur schon mit einer einzigen Kamera mit 60 bis 70 Prozent der CPU-Leistung. Da wird es schwierig mehrere Kameras in einer grossen Tiefgarage miteinander zu koppeln, ohne dass die CPU an ihre Grenzen kommt. Mit ANPR kann man bis zu 4 Kameras an einem Videoserver laufen lassen. Der Unterschied liegt auch darin, dass bei ANPR sogenannte Templates zur Analyse, resp. Abgleich genutzt werden. Es handelt sich dabei um ein separates Programm, wo man Nummernschilder-Template für alle möglichen Länder hat. Für den eigenen Bedarf können eigene Template-Gruppen zusammengestellt werden. ANPR Analysen sind da einfacher: Bilder kommen direkt von der Kamera und vergleicht das Nummernschild direkt mit dem Template, wo über die White-Black List verifiziert wird, ob die Schranke geöffnet werden soll oder nicht. Die Firma Geutebrück verspricht über 96 Prozent Erfolgsquote.

Bei LPR ist die Analyse von bis zu 4 Kameras auf einem Server möglich. Dabei kommen keine Templates wie bei ANPR zum Zuge, sondern eine OCR-Texterkennung (Optical Character Recognition). Die Software analysiert ein ganzes Bild und sucht darin nach bestimmten Zeichen. Der Nachteil ist aber, dass auf dem Bild dabei alles Mögliche gelesen wird: Läuft eine Person mit einem T-Shirt mit Schriftzug vorbei, so wird diese Beschriftung auch gelesen. Oder das Taxischild auf dem Autodach; Dennoch verspricht Geutebrück eine Erfolgsquote bei LPR auch von über 95 Prozent. Die Konfiguration ist verglichen zu ANPR einfacher und schneller: LPR liest Text im Bild, ANPR vergleicht Templates.

 

1 Schnittstelle - zahlreiche Vorteile

EOTEC hat eine Schnittstelle programmiert, womit die AXIS-License Plate Verifier interne Actions in Geutebrück "NPR Recognition"-Actions umgewandelt werden können. Der Vorteil ist, dass die Kosten pro Anlage somit günstiger werden: Es braucht nur noch 1 Geutebrück "G-Connect Integration Service Lizenz (8.23001), anstatt wie bei LPR oder ANPR Programmen je 1 teure Lizenz pro Kamera. Zudem ist der Konfigurationsaufwand vom ganzen System, von der Kamera, Nummernschilder-Erkennungsprogramm etc. um einiges einfacher, womit die Zeitersparnis im Vergleich zu Geutebrück ANPR oder LPR direkt zum Vorteil an die Kunden weitergegeben werden kann. Eine Installation fällt für den Kunden so günstiger aus.

Der gesamte Entwicklungsaufwand wurde betrieben um von AXIS Kameras erkannten Kennzeichen (über AXIS License Plate Verifier) von der Vehicle Access Manager (VAM) Software verarbeiten zu können. Nur Nummernschilder zu erkennen ist nicht die eigentliche Herausforderung, sondern die Weiterverarbeitung der Nummernschilder, resp. das Berechtigungsmanagement - das ist die Aufgabe der VAM-Software. Zu guter Letzt gibt es heute bereits Kamera-Kits, wo die entsprechende Software AXIS License Plate Verifier bereits vorinstalliert ist.

Effizienzsteigerung dank automatischer Nummernschilderkennung - ein Praxisbeispiel

Wer kennt Sie nicht, die Firma Bell Schweiz - sie ist omnipräsent, vor allem durch kulinarische Köstlichkeiten in heimischen Kühlschränken. Präsenz zeigt man aber nicht unbedingt gerne in Form von einem Rückstau auf der Strasse, die auf Grund langer Warteschlangen vor der Einfahrt zum neuen Mitarbeiter-Parkhaus an der Basler Schlachthofstrasse verursacht werden.

Das Schweizer Unternehmen stand vor der Herausforderung, die zahlreichen zum Schichtwechsel eilenden Mitarbeitenden vor dem Parkhaus so abzufedern, dass keine längeren Wartezeiten entstehen und der Verkehr auf der Zufahrtsstrasse nicht behindert wird.

EOTEC hat Bell bei dieser Herausforderung Hand geboten - in welcher Form, das erfahren Sie hier auf unserem Referenzblatt.

Schneller, einfacher und sicherer

Nicht nur der Verkehr auf Zufahrtsstrassen zu Parkhäusern wird dank automatischer Schrankensteuerung entlastet, sondern auch betriebsinterne Abläufe - nicht zu vergessen die Fahrer selbst: Das lästige Batchen oder Ticketlösen entfällt und der Besucher / Mitarbeiter kann nach positivem Abgleich mit der Berechtigung unbeschwert einfahren. Idealerweise gibt es zusätzlich eine Schnittstelle zwischen der Vehicle Access Manager Software (VAM) und weiterer betriebsinterner Software, z.B. in der HR-Abteilung. So kann das Fahrzeugkennzeichen vom Stammblatt einfach in die Fahrzeugdatenbank der VAM Software mit der jeweiligen Berechtigung erfasst werden und der neue Mitarbeitende erfreut sich sofort der neuen, unkomplizierten Zufahrtsmöglichkeit.

EOTEC unterstützt Sie gerne dabei, Ihr Schrankensystem technisch auf den neusten Stand zu bringen. Erleben auch Sie die zahlreichen Vorteile der automatischen Nummernschilderkennung, vielleicht sogar durch den Einsatz vom Geutebrück Axis License Plate Verifier. 

Möchten Sie mehr erfahren über Videosicherheitstechnik? Hier lesen Sie mehr auf über dieses spannende Thema.

www.eotec.ch

 

Jetzt teilen